Erbers Flüssigphosphor

138 g / l N (Stickstoff als Ammoniumstickstoff)
469 g / l P2O5 Phosphat

Die Vorteile im Überblick

  • Kombination von zwei Nährstoffen in einer Lösung

  • Der gesamte Phosphor liegt in seiner höchsten Löslichkeitsstufe und in einer für die Pflanzen optimal aufnehmbaren Form vor. Damit besteht eine höhere P-Verfügbarkeit als bei herkömmlichen Düngemitteln wie MAP, DAP da die Umwandlung über Kalziumphosphate entfällt.

  • ideal für die Anwendung auf P-Mangelböden, weil durch die Lösung mehr Phosphor schnell pflanzenverfügbar ist

  • optimal in der Anwendung für Kulturen mit hohem P-Bedarf

  • genauere Dosierung und bessere Verteilgenauigkeit im Vergleich zu Festdüngern

Die Aufwandmengen

  • Wintergetreide:
    1. Behandlung mit 5-10 l / ha im Herbst (5-8 Blatt Stadium)
    2. Behandlung mit 5-10 l / ha im Frühjahr (Schossen)
    3. Behandlung mit 5 l / ha zu Blüte
  • Winterraps:
    1. Behandlung mit 5-10 l / ha im Herbst (5-8 Blatt Stadium)
    2. Behandlung mit 10 l / ha im Frühjahr zur Stängelrüsslerbehandlung
  • Sommergetreide: 5-10 l / ha zum Schossen
  • Mais: 10 l / ha im 3-6 Blattstadium
  • Kartoffeln: je nach Nutzungsart:
    Saat-u. Speisekartoffel mit schlechteren Ansatz 10 l / ha vor Knollenansatz
    Stärkekartoffel: 2 x 10 l / ha nach dem Knollenansatz
  • Zuckerrübe: 10 l / ha bei Reihenschluss
  • Kürbis: 10 l / ha vor Reihenschluss
  • Grünland: 20-30 l / ha zum 1 Aufwuchs10-20 l / ha zu jedem weiteren Aufwuchs

Das Gebinde

  • 10 l Kanister
  • 500 l IBC Container
  • 1000 l IBC Container